David Weiss

David Weiss wuchs in bescheidenen Verhältnissen in der malerischen hessischen Provinz auf und begann seine berufliche Laufbahn mit vielfältigen Erfahrungen, die von körperlich anstrengenden Tätigkeiten auf dem Bau, in der Gastronomie, im Bühnenbau und im Landschaftsbau reichten.
Weiss hat einen Master-Abschluss in nachhaltiger Landwirtschaft, gefolgt von einem Master of Fine Art in Illustration und Comics an der Kunsthochschule Kassel.

Weiss’ künstlerische Arbeit folgt verschiedenen Interessen von der Kunst bis zur Wissenschaft.
Derzeit promoviert er an der Universität Göttingen. In seiner Doktorarbeit möchte er Kunst und Wissenschaft vereinen und innovative Wege erforschen, wie diese scheinbar disparaten Disziplinen interagieren können.
Weiss’ Suche nach einem tieferen Verständnis hat ihn über die Kontinente geführt, wo seine künstlerischen und wissenschaftlichen Forschungsaufenthalte, die großzügig durch Stipendien unterstützt wurden, seine Perspektive bereichert haben. Von den weiten Ebenen der Mongolei bis zu den Hotspots der Artenvielfalt in Madagaskar und dem kulturellen Gefüge von Burkina Faso hat jede dieser Reisen zur Vielfalt und Inspiration seines künstlerischen Repertoires beigetragen.

Die Multimedialität von Weiss’ Kunstwerken reicht von der Malerei bis zum Holzschnitt, vom Comics bis zum Bronzeguss. Mit geschickten Händen und scharfem Verstand greift Weiss’ Kunst die drängendsten Fragen unserer Zeit auf: Nachhaltigkeit, Umwelt, Klimawandel, soziale Dynamik, Vielfalt, Geschichte und die Wunder der Wissenschaft.
Es ist bemerkenswert, dass Weiss’ künstlerische Vision eine Synergie mit seinem Engagement für den Umweltschutz eingeht. Durch die Wiederverwendung von weggeworfenen Materialien wie Altmetallen, Schafwolle, veralteten Landkarten und vergessenen Gemälden hauchen seine Kreationen vernachlässigten Überbleibseln neues Leben ein und verwandeln Abfall in ergreifende Reflexionen unserer kollektiven Reise.

In der Kunst von David Weiss treffen Schönheit und Zweck aufeinander, und Kreativität wird zu einem Katalysator für Veränderungen. Seine Arbeit ist ein Zeugnis für die unendlichen Möglichkeiten, die sich ergeben, wenn Leidenschaft, Intellekt und Gewissen zusammenkommen.

David Weiss . Einzel- und Gruppenausstellungen

2023 – 2024

Berlin Tales, ERIAC, Berlin, DE

2023

“Das ist der Fluss, hier ist der Eimer! 20 Jahre Comic und Illustration“, Ausstellungshalle der Kunsthochschule Kassel, DE

Kushti Bok, gig7 Kompetenzzentrum Mannheim, Mannheim, DE

Artistresidenz Goethe Institut Mannheim, Mannheim, DE

Brennstoff, Ausstellungsreihe in NRW, Otto Pankok Museum, Hünxe, DE

Make Art and friends (unter anderem mit Jonathan Meese) Kunststation Kleinsassen, DE

Hot Dog, Galerie Weiss, Witzenhausen, DE

Forestival, Koblenz, DE

KUSHTI BOK, Otto Pankok Museum, Hünxe, DE

2022

Bumbo, eine interaktive Comicausstellung, Kinderakademie Fulda, Fulda, DE

YRA22, Stiftung Kai Dikhas, Berlin, DE

Die Wildnis in uns, Eröffnugsausstellung des BBK Osthessen, Kunststation Kleinsassen, Kleinsassen

Transformation, Kunstverein Fulda

2021

„Muy Mucho“ ,von Janus Hochgesand (Künstlerische Intervention der Sammlung) Ludwigmuseum, Koblenz Forestival, DE

Baro Love, Galerie Kai Dikhas, Berlin,m DE

2020

Waiting for the big fish, Skriptorium, Schondorf am Ammersee

2019

Stopping Places VII, Galerie Kai Dikhas, Berlin (GER)

2018

Mit anderen Augen sehen – Dikhas Avren Jakhenca, Camaro Stiftung, Berlin (GER)

Akathe te Beshen, Akademie der Künste, Berlin (GER)

Young Romani Artists, Galerie Kai Dikhas, Berlin (GER)

David & David – Madagaskar-Paris-Koblenz, Galerie Sehr, Koblenz (GER)

Madagasyart – Kilonga, 59 Rivoli, Paris (FR)

2017

Akathe te Beshen – Mastepen thaj Sastepen, Centro Frederico Garcia Lorca, Granada (ESP)

Stopping Places, Galerie Kai Dikhas, Berlin (GER)

Kunstspaziergang, Landenhausen (GER)

Akathe te Beshen – here to stay, Czech Centres, Prag (CSK)

Sans corruption, 59 Rivoli ,Paris (FR)

Pas Grave, Galerie Kai Dikhas, Berlin (GER)

Akathe te Beshen – Mestipe thaj sastipe, Centro centro, Madrid (ESP)

2016

Frei Sein!, Galerie Kai Dikhas, Berlin (GER)

Provinz, Galerie Kai Dikhas, Berlin (GER)

Akathe te Beshen – here to stay, Paris (FR)

Frei Sein!, Schloss Heidelberg (GER)

Madagasyart – Ampela soa, 59 Rivoli, Paris (FR)

2015

Stopping Places V, Galerie Kai Dikhas, Berlin (GER)

Kunstspaziergang, Landenhausen (GER)

Transmittung Trauma, Galerie Kai Dikhas, Berlin (GER)

Schlossausstellung in der Papierfabrik, Dachau (GER)

Madagasyart, 59 Rivoli, Paris (FR)

Polar, Galerie Petschelt und Rasch, Kassel (GER)

2014

Stopping Places IV, Galerie Kai Dikhas, Berlin (GER)

Kunstspaziergang, Kulturverein Landenhausen, Landenhausen (GER)

Gruppenausstellung, Schloss Eisenbach (GER)

Double Feature mit Philipp Bölter & David Weiss, Marleen´s, Fulda (GER)

Gruppenausstellung, Galerie Petschelt und Rasch,Kassel (GER)

Works

Documents

News

Publications