Ceija Stojka

Text auf der Rückseite des Bildes: In 100 Jahren ist auch der Baumstumpf weg Wer hat meinen Baum gefällt Die Frauen sahen den Baumstumpf wer weiß ob sie nicht sonnt die meine Aussage von meinem Lebensbaum geglaubt hätten Noch 1989 habe ich in Bergen Belsen die Stelle ganz spontan gefunden dort wo ich und Mama damals in diesen grauenvollen Vernichtungslager 1945 waren ich und meine Enkelin Simone und Mama Es ist fast unglaublich und doch wahr Damals 1989 stand noch mein Lebensbaum in voller Größe vor uns. Grau und ausgetrocknet Doch muss ich noch etwas sagen. Damals 1989 als ich die sogenannte Stelle laut Instinkt gefunden habe war ich für eine kurze Zeit wie gelähmt dies ist die Stelle ich dachte nicht gleich an meinen Lebensbaum Da ich ja wusste das die Alliierten Armee das ganze Lager in Brand gesteckt haben. Ich dachte das dieser junge Baum dem Brand zum Opfer wurde Es dauerte einige Sekunden bis ich mich …. und suchte ich suchte die Stelle wo meine Mutter und ich damals saßen Nicht ich fand den Baum, der Baum fand mich. Er stellte sich plötzlich vor meine Augen. In dem Moment bestätigte sich der Platz vor mir. Mein Gott, ich fand den Platz und meinen Baum und das nach so vielen Jahren. Nun führe ich wieder nach Bergen Belsen meine Freundinnen Lisa und all die vielen Frauen die in Bergen Belsen beten und Frieden trommeln. Es ist der 19.10.1996. Lisa und die Frauenhaben 5 Tage Fastenzeit. Sie fasten für die ruhelosen Seelen und für den Frieden auf dieser Erde. Ja, es ist ein großes Ereignis das von Niemanden berichtet wird. Ja wer soll Nun ja meine Befürchtung bestätigte sich. Mein Lebensbaum ist weg. Ich sagte zu Lisa (… 3 Zeilen fehlen)